Angesagte Kleidung mit Spitze und Netz

In diesem Jahr finden wir Spitze und Netz nicht nur an Dessous und Tagwäsche sondern auch an vielen Kleidungsstücken. Dabei kann der Look von romantisch über elegant bis hin zu frech und sexy wirken. Spitze und Netz findet man mal als kleines Detail nur im Outfit eingearbeitet sowie auch ein komplettes Outfit aus Netz oder Spitze.

Mit diesem Trend kommt Abwechslung in den Look. Denn Spitze und Netz sind vielseitig kombinierbar und wirken, je nach Schnitt und Farbe des gesamten Outfits, mal elegant und edel oder auch mal sexy und verführerisch.

Kleider, T-Shirts und Tops in Spitze oder mit Spitzen- oder Netzeinsatz sehen edel und feminin aus und lassen sich gut zu abendlichen Veranstaltungen tragen. Mit einer Jeans oder flachen Halbschuhen kombiniert, sind sie jedoch sogar alltags- und businesstauglich. In Kombination mit verspielten Accessoires wie geflochtenen Gürteln im Metallic-Look, schmalen Handtaschen, Cardigans oder einem leichten Schal heben sie die feminine Note des Looks hervor. Als Businesslook eingen sich elegante und klassisch geschnittene Spitzenoberteile, die man zu schmalen Hosen, kurzen Jacken und mit schlichtem Schmuck trägt.

Spitzen-und Netz-Applikationen zu Jeans Pants wirken hingegen frech und lässig. Wer zu solch einem Outfit dann noch Sommer-Boots, eine trendige Pilotenbrille und einen lässigen Parka trägt, erscheint äußerst cool. Accessoires wie eine Stoffblume oder eine verspielte Kette lockern den Look wieder auf und geben ihm eine romantische Note.

Ebenfalls absolut im Trend sind Kleider aus Spitze. Spitzenkleider in zarten, cremefarbenen Tönen sehen sehr mädchenhaft aus. Wählt man jedoch sportliche Schuhe wie etwa Chucks zu einem Spitzenkleid, erwirkt man durch den Stilbruch einen eher lässigen Look. Accessoires wie Schmuck und Handtasche sollten passend zum Stil des Kleides gewählt werden. Eine schlichte Goldkette und eine Clutch, im passenden Farbton zum Spitzenkleid passt sowohl für den Besuch eines Restaurants wie auch den Auftritt auf einer Partys.(Bild: ©Screenshot Gisela Peter/pixelio.de)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *