Dessous-Trend Shapewear

Shapewear formt die Figur und setzt Kurven richtig in Szene. Die Figur formende Wäsche gibt es vom BH bis hin zum Unterkleid für jede Frau und jede Figur. Mit dieser Unterwäsche lassen sich ganz einfach und schnell, vorübergehend ein paar Pölsterchen wegzuzaubern.

Viele denken, wenn sie an Figur formende Wäsche denken, an beige Wäsche aus Omas Zeiten. Dabei ist Shapewear schon längst durchaus auch verführerisch und farbenfroh sowie auch bequem zu tragen.

Nicht nur mollige oder kurvige Frauen schwören auf diese Unterwäsche. Auch zierliche Frauen, die vielleicht den einen oder anderen Makel ihres Körpers kaschieren wollen, greifen gern zu Shapewear. Dank des hohen Elasthananteiles ist diese Wäsche auch unter enger Kleidung so gut wie nicht zu sehen und zaubert eine tolle Silhouette.

Zur Figur formenden Unterwäsche gehören neben Bodys auch Pantys, BHs oder Taillenformer. Mit ihnen kann man sogar bis zu einer Konfektionsgröße weniger mogeln. Obwohl Shapewear eng am Körper anliegt, ist sie aufgrund der Materialien atmungsaktiv und auch bequem zu tragen.

Beim Kauf von Shapewear sollte diese immer erst auch, in der normalen Komfektionsgröße, anprobiert werden. Denn meistens trägt man noch normale Unterwäsche über der Shapewear. Kneift das Kleidungsstück, ist es zu eng gewählt. Zeichnen sich hingegen Röllchen ab oder sitzt die Wäsche nicht eng genug, sollte man eine Konfektionsgröße kleiner anprobieren.

Shapewear mit Lasercut besitzt keine unschönen und sich abzeichnenden Nähte. Sie lässt sich darum ganz wunderbar auch unter feiner Kleidung tragen. Figur formende Wäsche mit Applikationen oder Verzierungen wie Perlen und Spitze können zum einen auf Dauer unbequem werden und zum anderen zeichnen sich diese oftmals unter der Kleidung hervor.

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *