Pferdeschwanz als Hochsteckfrisur 2015

In diesem Jahr erlebt der Pferdeschwanz, allerdings in einem neuen Look, sein Comeback. Der Frisurenklassiker wird 2015 auf elegante und extravagante Weise neu interpretiert. Dabei wird dieser durch kleine Styling-Raffinessen ganz schnell und einfach von der Alltagsfrisur zur Trendfrisur.

Vormals wurde der Zopf der Pferdeschwanz-Frisur meist locker im Nacken gebunden und die Stirnpartie auffällig strähnig gestaltet. In diesem Frühjahr dominiert ein Ponytail-Styling, das zwar strenger, aber zugleich auch besonders edel wirkt.

Bei der „neuen Hochsteckfrisur“ werden die geglätteten Haare streng nach oben gekämmt und mittig auf dem Kopf zu einem festen Pferdeschwanz gebunden. Das Zopfgummi wird, um den eleganten Look der Frisur nicht zu stören, mit einer Haarsträhne, die man um das Zopfgummi dreht, geschickt versteckt.

Dann wird der Pferdeschwanz locker auf eine Seite genommen und über dem Ohr mit einer breiten Haarspange festgesteckt. Dadurch fällt dieser am Kopf in einem voluminösen Halbkreis und ähnelt von der Seite an einen Dutt.

Mit einer großen, auffälligen Haarspange, die man seitlich am Kopf mit dem Pferdeschwanzes befestigt, wird aus der sportiven Frisur ganz schnell eine elegante Hochsteckfrisur. So kann man gern zu edlen silbernen Haar-Accessoires mit glitzernden Steinen oder auch zu auffälligen bunten Haarspangen greifen. (Bild: ©Screenshot burnnet/Pixabay)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *