Damenmode für jeden Figurtypen

Gerade bei der aktuellen Damenmode gibt es zahlreiche Kleidungsstücke, die beinahe jede Frau tragen kann. Meist kommt es dabei nicht nur auf die richtige Auswahl sondern auch nur auf die richtige Kombination an.

Ganz gleich, ob man lieber ein Kleid trägt oder auch eher ein Hosentyp ist, mit der entsprechenden Kombination kann man nicht nur seine Vorzüge betonen sondern fühlt sich dabei auch wohl in seiner Kleidung.

Ein Etuikleid lässt Frauen feminin wirken, denn bei kurvige Frauen unterstreicht es die Figur, während es an eher knabenhaften Frauen die Weiblichkeit hervorhebt. Dazu werden am besten schmale, am besten angesagte spitz-zulaufende Pumps und an kühleren Tagen, ein Mantel, der entweder gleich lang oder ein wenig kürzer ist als das Kleid.

Frauen, die hingegen wenig Proportionen haben, können sehr gut Kleider mit Streifen tragen, da diese optisch eine Taille zaubern. Dazu passt ein Kurzblazer oder auch eine kurze Strickjacke, die farblich zum Kleid passen sowie ebenfalls spitze Pumps.

Sportliche Frauen können hingegen zu einem Hemdblusenkleid greifen, am besten kombiniert mit einem schlichten taillierten Blazer sowie Sandalen mit auffälligem Print. Frauen mit weiblichen Kurven passt sehr gut ein Kleid Fifties-Stil mit einem Bolero oder einer schmalen, Kurzjacke und trendigen Ballerinas oder Pumps mit kleinem Pfennigabsatz.

Zierliche Frauen, die es gern verspielt und ein wenig romantisch mögen, sollten zu einem Spitzen-Kleid greifen. Hierzu passen am besten feine Sandaletten oder Pumps und, wer möchte, ein kleines Strickjäckchen aus edler Wolle.

Hosen mit Bügelfalte und Nadelstreifen sind ideal für Frauen mit kurzen Beinen, da sie optisch strecken. Lässige Hosen im Marlene-Stil, bei denen die Hose von den Oberschenkeln an bis zu den Knöcheln weit ausläuft, stehen nur großen, schlanken Frauen. Diese sollten dazu nur schmale, kurze Oberteile oder Oberteile, die in die Hose gesteckt werden sowie angesagte spitze Pumps, Peeptoes oder Sandaletten wählen.

Stark gebaute Frauen, die ihre Problemzonen oberhalb der Hüfte haben, können zu einer schmalen Hose greifen und diese mit einer langen Tunika oder auch einem ein lässigen Oversize-Pulli sowie flachen Schuhen wie etwa Ballerias, Slipper oder Mokassins kombinieren.

Die modischen Bootcuts stehen jeder Frau und erweisen sich zudem bei Frauen mit kräftigen Beinen als echte Schlankmacher. Bei diesen Hosen sollte man die Taille mit hüftlangen Jacken mit Gürteln, Blazern oder auch einem Blouson betonen und Schuhe mit Absatz, gern auch einem der trendigen Keilabsätze aussuchen.

Hosen mit Bundfalte stehen schmalen Frauen mit wenig Hüfte am besten. Dazu sollten aber unbedingt schmale, taillenkurze Oberteile oder solche, die in die Hose gesteckt werden sowie Schuhe in schmalen Formen, da die Hose am Saum auch schmal ist, getragen werden.

Frauen, die gern ihre Figur betonen möchten, sollten sich für einen schmalen Rock mit aufspringendem Volant, den Godet-Rock, entscheiden. Dazu Feinstrickjacken, schmale Pullis und taillierte Kurzblazer wie auch schmale Pumps und Sandaletten und der Look ist perfekt.

Großen Frauen steht ein Rock im Color-Blocking, einem großflächigen Quermuster, am besten, da dieses optisch unterbricht und zugleich auch verkürzt. Kombiniert wird hier mit einem unifarbenen kastigem Oberteil in einer der Farben des Rockes oder einer weißen Blusen sowie Pumps.

Der Glockenrock kaschiert breite Hüften und starke Beine. Schmale Oberteile und Sandaletten mit Keil passen hierzu am besten. Der Bleistiftrock hingegen unterstreicht die Weiblichkeit bei knabenhaft wirkenden Frauen und betont die Figur von kurvigen Frauen. Elegante Twinsets, Hemdblusen und Jacken im Chanel-Stil wie auch spitze Pumps machen den femininen Look perfekt. Röcke mit angesagtem Blümchenmuster stehen nur kleinen, zierlichen Frauen. Auch hier sollte nur ein schmales Oberteil sowie Sandalen, Pumps oder auch Ballerinas dazu getragen werden.

Den klassischen Blazer, nach wie vor ein Must-Have, kann jede Frau tragen. Dazu passen sowohl Anzughose wie auch eine Jeans oder auch ein schmal geschnittenes Kleid, aber unbedingt etwas auffälligere Schuhe, damit das ganze Outfit nicht zu langweilig wirkt.

Einen Blazer mit knopflosem Revers empfiehlt sich Frauen mit kurzem oder fülligem Oberkörper, da diese Art von Blazer streckt und zugleich auch noch schlank macht. Hierzu unbedingt immer nur eine Hose sowie für einen lässigen Look schmale oder weite Shirts und für einen eleganten Look eine Hemdbluse wählen.

Einen Gehrock trägt man ebenfalls nur zu Hosen sowie am besten zu Stiefeletten und Schnürschuhen und schmeichelt kräftigen Frauen besonders gut. Sportliche Frauen können gern zu einer farbigen Lederjacke im Biker-Stil, zu Jeans oder zum trendigen Blümchenkleid und weiblichen Schuhen tragen. (Bild: ©Screenshot Madeleine)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *