Passende Mütze zur Gesichtsform wählen

Bei der riesigen Auswahl an Mützen-Modellen ist es nicht immer leicht, das für sich passende richtige Modell zu wählen. Dazu sollte man am besten erstmal schauen, welche Gesichtsform man hat.

Beanie, Pudelmützen, Baskenmütze, Schildmütze, Fliegermütze oder vielleicht auch eine Strickmütze aus dicker Wolle oder eine der aktuell angesagten myboshi-Häkelmützen, bei dieser Auswahl ist es nicht leicht, die passende Mütze zu finden.

Wer ein eckiges Gesicht (Stirn und Kinnpartie sind ungefähr gleich breit und Wangenknochen meist ausgeprägt) hat, trägt am besten Mützen aus grobem Material und gern auch in einer auffälligen Farbe. Schön sehen etwa auch eine Baskenmütze, eine füllige Schildmütze oder auch eine Fliegermütze aus.

Wer hingegen über ein schmales Gesicht verfügt, sollte, um das Gesicht nicht noch optisch zu strecken, keine Mütze tragen, die zu dünn und zu hoch ist. Vielmehr empfiehlt es sich, eine kastenförmige Schildmütze, eine Beanie mit breitem Aufschlag oder auch eine Pudelmütze mit nicht allzu großem Pudel zu wählen.

Zu einem runden Gesicht passt eine Mütze aus grobem Material und mit viel Volumen am besten. Eine Beanie aus Strick, eine Pudelmütze oder auch eine Mütze mit kurzem, breitem Schirm sind bei dieser Gesichtsform empfehlenswert.

Wer ein dreieckiges Gesicht hat, bei dem die Stirn deutlich breiter ist als die Kieferpartie, trägt am besten eine Mütze aus feinem Material oder mit filigranem Muster. Zu empfehlen sind etwa eine Schiebermütze mit kleinem Schirm, eine Pudelmütze mit Bommel oder auch eine Beanie aus feinem Strick. (Bild: ©Screenshot PublicDomainPictures/Pixabay)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *