Trend 2013: Bandanas

In diesem Jahr sind Bandanas, quadratische Tücher, die meist als Kopftuch am Hinterkopf zusammengebunden getragen werden, ein Must-Have. Viele tragen diese Tücher auch als Halstuch oder auch als modisches Accessoire wie etwa als Armband am Handgelenk.

Oft sind Bandanas mit Paisleymustern bedruckt. In diesem Jahr gibt es sie jedoch auch in kontrastierenden Farb- und Musterkombinationen. Frauen haben die Möglichkeit, solch ein Tuch als trendiges Accessoire zu nutzen und ihren Lokk damit aufzupeppen.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Techniken und Verknotungen, um ein Bandana zu tragen. Die Verknotungen können sowohl hinten wie auch vorne getragen werden. Man kan aber auch zwei oder mehrere Tücher miteinander verknoten und diese dann am Haaransatz entlang binden.

Schon lange dienen Haarbänder und Tücher nicht mehr nur dazu, die Haare zusammen zu halten, sondern werden vielmehr meist als modisches Accessoire genutzt. Für einen warmen Sommer können Frauen die Koptücher wunderbar nutzen, um eine coole und schnelle Frisur mit einer Kombination aus Zopf oder auch Hochsteckfrisur und einem Bandanas zu zaubern.

Junge Männer hingegen tragen Bandanas lässig aus der Hosentasche heraushängend als cooles Accessoire oder auch als Armband-Ersatz lässig um das Handgelenk geknotet. (Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *