Trendigen Mittelscheitel als Eyecatcher

Der einst verpönte Mittelscheitel feiert im Winter 2014/2015 sein Comeback. Dabei zeigt sich diese Scheitelform keinesfalls langweilig. Denn sie kann auf vielfältige Weise mit passenden Frisuren oder auch aufregenden Accessoires zum lässigen Eyecatcher auf dem Kopf werden.

Diesen Effekt erreicht man etwa ganz einfach schon mit großen Accessoires wie Blumen, Schleifen oder auffälligen Spangen. Diese setzen,in Verbindung mit einem Dutt oder einer Flechtfrisur, auffällige Farb- und Form-Akzente in die Mittelscheitel-Frisur.

Bei einer Frisur mit Mittelscheitel und Zopf oder auch Dutt kämmt man zunächst einen Mittelscheitel und nimmt die Haare dann streng nach hinten zusammen. Den Zopf kann man knoten, wie man möchte, entweder weit oben, klassisch mittig oder tief im Nacken sitzend. Wer aus seinem Pferdeschwanz dann noch einen Dutt formen möchte, dreht den Zopf einfach streng ein und steckt diesen dann fest.

Vor allem bei Flechtfrisuren wirkt ein solcher Mittelscheitel sehr schön und verleiht zudem der Frisur auch noch Symmetrie. Bei locker geflochtenen Zöpfen betont ein Mitelscheitel hingegen die Lässigkeit des Hair-Styles.

Aber auch zu offenen Haaren lässt sich der Mittelscheitel gut tragen. Bei einem strengen Sleek Look sieht ein sehr akkurater, kerzengerader Mittelscheitel am besten aus. Aber auch mit sanften Wellen in den Längen kann man diese Scheitelform sehr gut stylen. (Bild: ©Screenshot PublicDomainPictures /Pixabay)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *