Brautmode für mollige Frauen

Jede Frau möchte an ihrem Hochzeitstag besonders schön aussehen und hat meist auch schon ganz bestimmte Vorstellungen von dem Outfit an dem schönsten Tag ihres Lebens. Die aktuelle Brautmode bietet deshalb auch Frauen, die eine etwas kräftigere Figur haben, verschiedene traumhafte Modelle für jeden Geschmack.

Generell sollten gerade mollige Frauen Brautmode mit einer hoch angesetzten Taille wählen, da damit Problemzonen an Bauch und Hüfte durch den Rock überdeckt werden und zugleich und locker darüber fällt. Brautkleider in klassischer A-Linie sind ebenfalls für mollige Frauen sehr gut geeignet.

Mollige Frauen sollten bei ihrem Brautkleid auf Rüschen, Puffärmel und große Schleifen sowie ähnliches verzichten, da diese Verzeitungen noch zusätzlich auftragen. Ein V-Ausschnitt etwa und auch ein Krönchen in den Haaren strecken optisch und machen gleichzeitig ein schönes Dekolleté. Weite Ärmel oder auch Träger lenken die Aufmerksamkeit von den Schultern ab. Sehr schön bei Frauen mit Figurproblemen wirkt etwa ein Neckholder mit breiten Trägern, der in einen V-Ausschnitt übergeht. Über ein trägerloses Kleid kann gern eine elegante Bolerojacke oder ein Schultertuch getragen werden.

Frauen mit kräftigerer Figur dürfen gern ein Brautkleid in strahlendem Weiß tragen, wenn es jedoch auch dem Typ der Braut mit Hautton und Haarfarbe entspricht. Allerdings stehen vielen Bräuten, unabhängig von ihrer Figur, cremefarbene Brautkleider wesentlich besser. Hier können leichte Farbakzente oder auch Stickereien, etwa in Lila oder Grau, Problemzonen optisch kaschieren.

Mit einer Hochsteckfrisur und einem zusätzlichen Accessoire wie etwa einem Krönchen streckt man seine Figur noch zusätzlich. Den gleichen Efekt schafft man auch mit Pumps, Peeptoes oder Schuhen mit eng zulaufenden Schuhspitzen. (Bild: ©Screenshot Bluesnap/Pixabay)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *