Hippie-Look im Herbst/Winter 2014/2015

In dieser Saison liegt ein moderner Hippie-Look mit den typischen Merkmalen Blumen, Batik und Blusen im Trend. Im Alltag passt dieser Look jedoch eher in den Freizeitbereich. Dann kann man aber auch bei der Wahl der Accessoires sehr großzügig sein. Allerdings werden diese aktuell nicht mehr so zufällig zusammengestellt wie vormals.

Die Kleidungsstücke bleiben auch beim aktuellen und modernen Hippie-Look traditionell sehr farbenfroh. Gelb- und Grüntöne, gern auch Neonfarben, aber auch erdige Töne werden dazu gemischt.

Auch zum Hippie-Look im Herbst/Winter 2014/2015 gehören weite und lange Röcke unbedingt dazu. Dabei werden diese meist auf Taillenhöhe getragen. Bei den Hosen dominiert eine Art Mischung aus Marlene- und Haremshose. Die Haremshose wird durch den tiefen Schnitt zum Eyecatcher und die Marlene-Hose hat von oben bis unten die gleiche Weite.

Bei den Oberteilen der aktuellen Hippie-Mode werden bevorzugt Blusen und Tuniken, häufig mit Batik-, Blümchen- oder Ethno-Muster, oder auch Modelle aus Strick- und Häkelstoffen getragen. Aber auch bauchfreie Oberteile und sogenannte Cut-outs, bei den vor allem grafische Muster wie Dreiecke dominieren, machen den Hippie-Look im Herbst/Winter 2014/2015 aus.

Mit den passenden Accessoires wie etwa Schlabbermützen oder Schlapphüte, lange Tücher mit Ethno-Mustern oder auch Schmuck wie die als Charms bekannten metallischen Gliederketten, in diesem Jahr gerne auch in einer Kombination mit Perlen, Federn oder Quasten, wird der Hippie-Look dann erst so richtig komplettiert. (Bild: ©Screenshot HardyS/Pixabay)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *