Trend 2014: Extravagante und aussergewöhnliche Zöpfe

In diesem Jahr feiert der Pferdeschwanz sein großes Comeback. Allerdings sind die angesagten Zöpfe eher extravagant, auffällig und aussergewöhnlich und haben mit dem einfachen Pferdeschwanz von damals wenig gemein.

Die neuen Pferdeschwänze gibt es in etlichen verschiedenen Styling-Varianten, von elegant bis hin zu voluminös, und können somit zu den unterschiedlichsten Anlässen getragen werden.

So gibt es in diesem Jahr etwa voluminös toupierte und mit Haarschmuck verzierte Zöpfe wie auch extralange Zöpfe in Kugelketten-Optik. Dabei werden mit sehr langen Extensions und dünnen Haargummis die elegante Optik einer Perlenkette als Zopf nach kreiert.

Bei einem Zopf mit geometrisch gescheitelter Flechtkunst werden die Seitenpartien und das Deckhaar akkurat gescheitelt und dann partienweise in unterschiedliche Richtungen gekämmt. So entsteht ein kunstvolles Flechtwerk, das in einem glatten Zopf endet.

Bei dem aktuellen Mozartzopf werden zunächst zwei dicke Seitenpartien abgeteilt und diese zu Kordeln gedreht. Die restlichen Haare am Hinterkopf werden anschließend ebenso eingedreht und dann um die anderen Partien gezwirbelt. Wer mag, setzt sich mit einer farbigen Clip-On-Strähne oder auch eingeflochtenen Tweed-Strähnen einen entsprechenden Hingucker oder aber setzt den Pferdeschwanz auch besonders hoch am Kopf an.

Aber auch glatte und elegante Variationen mit einem Mittelscheitel und einem glatt gekämmten und am Hinterkopf festgebundenen Pferdeschwanz gehören in diesem Jahr zu den Trend-Zöpfen. Ebenso absolut angesagt ist ein lockerer Zopf mit Mittelscheitel, der erst etwa auf Höhe der Schulterblätter einmal locker geflochten wird. Oder aber ein toupierter Zopf zu einem streng gekämmten Oberkopf. (Bild: ©Screenshot Greyerbaby/Pixabay)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *