Lederkleidung kommt nie aus der Mode

Der Lederlook ist so angesagt wie lange nicht mehr. Lässige Lederkleidung spricht Modebegeisterte jeden Alters an. Das mag zum einen an dem Material liegen, das durch seine Trageeigenschaften und die lange Haltbarkeit überzeugt, sowie auch daran, dass sich Ledermode ganz vielseitig mit anderen Outfits kombinieren lässt.

Während Männer eher Lederjacken und -hosen im lässigen Stil bevorzugen, entscheiden sich Frauen eher für Lederjacken im klassischen Blouson-Stil oder als taillierte Blazer sowie auch für Lederwesten und -röcke.

Die meist taillierten Lederjacken für Damen sind oftmals noch mit einem Fellbesatz, Nieten oder auch mit Schulterklappen, Pattentaschen auf der Brust und metallisch glänzenden Knöpfen versehen. Blazer werden meist im Biker-Stil angeboten. Zudem gibt es neben der typischen Ledermode in Schwarz oder Braun mittlerweile eine breite Auswahl an Farben wie etwa verschiedenen Rot-, Blau- und Grüntönen.

Lederröcke, in kurz oder lang, sind klassisch und schlicht, eng oder weit geschnitten. Und Damen-Lederhosen werden enganliegend oder mit ausgestelltem Bein im Bootcut-Look, ebenfalls in einer breiten Farbpalette angeboten.

Ledermode lässt sich sowohl lässig zu Jeans wie auch, kombiniert mit einer hübschen Bluse und einer eleganten Hose oder einem schicken Rock, zu einem Business-Termin tragen. Hier lenkt die Kombination der Kleidungsstücke die Stilrichtung des Outfits.

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *