Miniröcke in der aktuellen Saison

In diesem Herbst gehören Miniröcke zu den angesagten Trends. Besonders Modelle aus Wildleder, gern im 70er-Jahre-Style in A-Linie und mit Knopfleiste, sind dabei die absoluten Must-Haves. Aber auch Modelle aus Glattleder in Schwarz sowie Miniröcke aus Tweed und Wollmischungen passen sehr gut zum Business-Look. Für den Alltagslook sind hingegen Faltenröcke sher beliebt und auch empfehlenswert.

Im Herbst kann man den Minirock zu nackten Beinen, verdeckt mit blickdichter Strumpfhose oder Leggings oder auch im dezenten Ton-in-Ton-Strumpfhosen-Look tragen.

Als echte Alternative zu klassischen Strumpfhosen-Looks und blickdichten Strumpfhosen sind Strumpfhosen in Grau oder Braun. Diese Kombinationen erinnern an die 70er-Jahre und liegen somit in diesem Jahr voll im Trend. Und wer seinen Minirock zu nackten Beinen tragen möchte, kann sich mit Strick, Fell und Norweger-Optik am Oberkörper warm einpacken.

Mit einer blickdichten, warmen Strumpfhose ist das Tragen eines Minirocks im Herbst und Winter kein Problem. So sehen Strumpfhosen mit metallischen Gold- und Silber-Highlights zu Braun- und Schwarz-Kontrasten bei den Outfits schick aus und halten dabei auch warm.

Wer sich nicht mit blickdichten Strumpfhosen anfreunden kann, kann alternativ zu Overknee-Stiefeln greifen. Damit der ganze Look nicht zu sexy wirkt, sollte man das Oberteil lässig auswählen und etwa eine Lederjacke oder einen XXL-Strickpulli tragen.

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *