Comeback des Latzkleides

In diesem Jahr feiert das Latzkleid sein modisches Comeback. Allerdings kommen die neuen Modelle eher in ungewöhnlichen, extravaganten Materialien daher und bestechen etwa in glänzendem Denim, schimmerndem Metallic, weichem Leder oder edler Seide.

Die neuen Latzkleider werden jedes Mal völlig anders interpretiert. So gibt es feminine und edle Modelle aus feinem Seidenstoff in einem korallefarbenen Tonwie auch etwa sehr grafisch und kantig geschnittene Latzkleider, die zudem in einem goldenen Metall-Finish funkeln.

Weiterhin gibt es auch elfenbeinfarbene Modelle aus Bouclé-Tweed, die dank der klassischen, goldenen Hakenverschlüsse und Knöpfe stark, aber keineswegs negativ, an die Original-Form aus den 90er-Jahren erinnern wie auch schwarze Latzkleider in einem klassischen, cleanen Schnitt, die durchaus auch das „kleine Schwarze“ ersetzen können.

Die lässige, bequeme Silhouette der neuen Latzkleider sorgt in diesem Jahr dafür, dass selbst edle Materialien wie Seide, Brokat oder Tweed einen sportlichen Twist erhalten, und die Modelle auch gern im Alltag getragen werden können. Wichtig ist nur die Kombination des richtigen Unterteiles. Zu einem Modell aus Seide, trägt man am besten ein T-Shirt aus feiner Wolle oder einem anderen edlen Material. Zu einem Latzkleid aus sportlichem Jeansstoff passt eine leichte Baumwoll- oder Leinenbluse mit Stickereien sehr schön.

Zu einem eleganten Latzkleid-Outfit kann man entweder filigrane Sandalen im Riemchen-Stil oder lässige Pantoletten mit Plateau-Absatz wählen. Zu einem sportlichen Modell hingegen passen Sneaker oder Schnürschuhe sehr gut und setzen zudem farbliche Akzente. (Bild: ©Screenshot mycrystals/Pixabay)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *