Vorteilhafte Bademode für Mollige

Viele Frauen mit üppiger Figur trauen sich nicht recht, sich in Bademode zu zeigen. Dabei brauchen auch mollige Frauen keine Hemmungen zu haben, denn mit dem richtigen Badeanzug kann man sein weiblichen Rundungen schön in Szene setzen.

Grundsätzlich sollten mollige Frauen keine knappe Bademode kaufen. In der passenden Größe sieht ein Badeanzug wesentlich schicker aus, als ein Modell, das einschneidet und seine Trägerin optisch noch fülliger wirken lässt.

Zudem sind Badeanzüge und auch Bikinis mit breiten Trägern und Cups mit Bügeln wesentlich bequemer und unterstützen dabei auch noch eine gute Passform. Bei breiten Schultern sehen breitere Träger zudem auch sehr vorteilhaft aus. Und auch der Beinausschnitt sollte an Badeabzug oder Bikinihose nicht zu hoch sein.

Eine modische und zugleich auch vorteilhafte Alternative zum klassischen Badeanzug bietet ein Tankini. Bei einem solchen Zweiteiler mit einem Höschen und einem Oberteil kann man die Körpermitte bedecken und so gleichzeitig Problemzonen kaschieren.

Großflächige Muster sollten ebenfalls am besten gemieden werden. Ein komplett bedruckter Badeanzug mit einem nicht zu großflächigem Muster oder auch ein schlichtes Modell, das jedoch mit optisch streckenden Längsnähten versehen ist, sorgen für eine schmalere Silhouette.

Modelle mit großen und unruhigen Mustern tragen oftmals zusätzlich auf. Der Badeanzug sollte am besten nur an der Körperstelle gemustert sein, die man betonen möchte. An den Problemzonen sollte der Badeanzug oder Bikini hingegen schlicht gehalten sein. Modelle mit verstärkten Innenstoffen oder ähnlichem sorgen zudem für eine zusätzliche Modellierung des Körpers und eine schlankere Silhouette. (Bild: ©Screenshot Hans/Pixabay)

Ilka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *